• Reiseinfos & Tipps: alles zu Reiseschutz, auswärtige Ämter und Reiseversicherung

    Sichern Sie sich 50 € Bordguthaben*!
    Jetzt Kreuzfahrt buchen & belohnen lassen.

    *Das Bordguthaben gilt pro Kabine mit zwei Vollzahlern
    und für jede Kreuzfahrtbuchung.

  • Reiseinfos & Tipps: alles zu Reiseschutz, auswärtige Ämter und Reiseversicherung

    Sichern Sie sich 50 € Bordguthaben*!
    Jetzt Kreuzfahrt buchen & belohnen lassen.

    *Das Bordguthaben gilt pro Kabine mit zwei Vollzahlern
    und für jede Kreuzfahrtbuchung.

  • Reiseinfos & Tipps: alles zu Reiseschutz, auswärtige Ämter und Reiseversicherung

    Exklusive Kreuzfahrten zu den
    schönsten Urlaubszielen weltweit!

    Seien Sie Gast auf einem Kreuzfahrtschiff der AIDA,
    TUI Cruises, Hapag Lloyd oder Royal Caribbean International.

  • Reiseinfos & Tipps: alles zu Reiseschutz, auswärtige Ämter und Reiseversicherung

    Traumhafte Segeltouren mit
    Star Clippers Kreuzfahrten!

    Erleben Sie unvergessliche Segeltörns & Segelkreuzfahrten
    in der Karibik, dem Mittelmeer oder in Asien.

  • Reiseinfos & Tipps: alles zu Reiseschutz, auswärtige Ämter und Reiseversicherung

    Schiffsreisen mit AIDA, Mein Schiff,
    MSC, MS Europa & vielen mehr!

    Unsere Kreuzfahrten-Experten informieren Sie über
    zahlreiche Last Minute und Pauschal-Angebote.

Servicehotline

0351 - 25 23 135

Montag - Freitag: 09:00 - 21:00 Uhr

Samstag - Sonntag: 10:00 - 19:00 Uhr

Kreuzfahrtsuche

Kreuzfahrttipps

Im Vorfeld einer Kreuzfahrt haben vor allem Kreuzfahrtneulinge viele Fragen rund um den Aufenthalt an Bord. Die wichtigsten Tipps und Tricks für Ihre Kreuzfahrt haben wir hier zusammen gestellt.

Die Wahl der Kabine

Bei der Entscheidung für eine Kreuzfahrt spielt auch die Wahl der Kabine eine große Rolle. Der Preis, aber auch Ihre persönlichen Neigungen fallen dabei ins Gewicht. Deshalb hier für Sie Tipps und Details, die auf unsere Kreuzfahrt-Erfahrungen zurückgehen.

Grundausstattung

Generell sind die Kabinen, besondere Luxus-Kabinen einmal ausgenommen, auf den Kreuzfahrt-Schiffen kleiner als ein Hotelzimmer. Die Ausstattung der Doppelkabinen besteht aus Doppelbett, Einbau-Schränken, Frisiertisch mit Spiegel, Fernseher, Telefon, Safe sowie funktionalen Bad mit Dusche und WC. Zwischen den Möbelstücken gibt es einen eingeschränkten Platz zum Durchgehen. Alle Kabinen haben eine Klimaanlage.

Innen- oder Außenkabine, Balkonkabine oder Suite?

Eine grundsätzliche Aussage ist, dass die Größe und die Ausstattung der Innen-, Außen- und Balkonkabinen auf den meisten Kreuzfahrt-Schiffen annähernd gleich sind. Der Unterschied liegt in der Aussicht und der frischen Meeresluft. Suiten sind größer und besser ausgestattet und man erhält in der Regel zusätzliche Dienstleistungen. Zu bemerken ist aber, dass nicht alle Suiten auch einen Balkon haben.

Innenkabine

Innenkabinen sind preisgünstig, haben aber den Nachteil des fehlenden Tageslichtes. Was die Welt draußen macht, kann man nur durch einen Blick auf die Bug-Kamera im Bord-TV oder eben durch den Gang an Deck erfahren. Ob Sie den fehlenden Kontakt zur Außenwelt als unangenehm oder sogar klaustrophobisch empfinden, sollten Sie in die Entscheidung für die Kabinenkategorie einfließen lassen. Eine Innenkabine ist für Gäste zu empfehlen, die nur darin schlafen wollen, ansonsten aber die Annehmlichkeiten der Bordeinrichtungen und die Ausflüge genießen möchten.

Außenkabine

Wie schon erwähnt, unterscheiden sich die Außenkabinen in der Ausstattung nicht von Innenkabinen. Der direkte Blick nach draußen, schlägt sich in dem höheren Preis nieder. Fenster in Außenkabinen lassen sich generell nicht öffnen. Auf fast allen Kreuzfahrtschiffen gibt es Außenkabinen mit einer eingeschränkten Sicht nach draußen. Wenn zum Beispiel durch ein Rettungsboot oder eine nahe Wand der Ausblick beeinträchtigt ist, zahlt man für eine solche Kabine einen niedrigeren Preis.

Balkon- oder Veranda-Kabinen

Eine Balkon- oder Veranda-Kabine bietet Ihnen für den höheren Preis folgende Vorteile: Sie haben jederzeit frische Luft und genießen Meer und Landschaft ungestört von Ihrem Balkon aus. Hobby-Fotografen können bei jeder Gelegenheit unbeeinträchtigt fotografieren, ohne erst mit der Kamera an Deck zu laufen. Zu bedenken gilt es allerdings auch, dass eine Balkonkabine auf einer Reise in kältere Regionen nur einen eingeschränkten Nutzen hat.

Suiten

Suiten gibt es bei den einzelnen Reedereien in ganz verschiedenen Ausprägungen. Grundsätzlich sind Suiten besser ausgestattet und umfassen in der Regel zusätzliche Dienstleistungen wie Service, Tageszeitung, Obstkorb oder Ähnliches. Abbildungen in den Katalogen oder im Internet geben darüber Auskunft darüber, was die Suiten zu bieten haben. Noch einmal sei betont, dass Suiten nicht grundsätzlich einen Balkon haben müssen.

Sonderformen

Um Attraktivität bemüht, kreieren die Reedereien verschiedenste Sonderformen von Kabinen. Zum Beispiel gibt es auf „Mein Schiff“ Familienkabinen, die sehr geräumig sind. Sonderformen von Kabinen haben immer einen besonderen Zusatznutzen. Es gilt zu überlegen, ob der damit verbunden höhere Preis sich lohnt.

Kabinen für Singles

Generell erwarten Alleinreisende Zuschläge von 25 bis 70 Prozent je nach Anbieter. Aber es werden immer wieder Sonderangebote präsentiert, wo der Preis reduziert wird oder bei manchen Routen sogar ganz auf den Extrapreis verzichtet wird. Bei der NCL zum Beispiel gibt es auf ausgewählten Schiffen extra Single-Kabinen.

Behindertengerechte Kabinen

Behindertengerechte Innen- und Außenkabinen bieten die Reedereien AIDA; Mein Schiff, MSC, Royal Caribbean und Costa. Besonders die AIDAbella ist fast völlig barrierefrei und ein Mitarbeiter der "Special-Needs-Abteilung" kümmert sich um die Passagiere. Allerdings müssen die Serviceleistungen teilweise bezahlt werden.

Premium- oder Glückskabine?

Die Tarif-Modelle der Reedereien sehen zwei grundsätzliche Wahlmöglichkeiten vor: „Premium“ und sogenannte „Glückskabinen“. Premium bedeutet, dass man sich die Kabine mit genauer Nummer schon bei der Buchung heraus sucht. „Glückskabine“ (bei TUI Cruises heißt dieser Tarif beispielsweise „Flex-Preis“, bei AIDA „AIDA Vario“ beziehungsweise „Just AIDA“) heißt, dass man sich bei der Buchung nur eine Kabinenkategorie heraussucht. Die konkrete Kabine wird dann von der Reederei zugewiesen.

Lage der Kabine auf dem Schiff

Hat man sich für eine Kabinenart entschieden, sollte man auch darüber nachdenken, wo genau sich die Kabine auf dem Schiff befinden soll. Personen, die schnell unter Seekrankheit leiden, sei empfohlen die Kabine im mittleren Teil des Schiffes zu wählen, möglichst auf einem der unteren Decks. Kabinen am Bug der Schiffe sind am besten für diejenigen geeignet, die die Vibrationen und das Geräusch des Schraubenantriebs stört. Der Antrieb befindet sich immer Heck des Schiffes. Eine besondere Ausnahme in dieser Hinsicht bilden hier die TUI-Cruises-Schiffe der neusten Generation (Mein Schiff 3, 4 und 5). Vibrationen sind auf diesen Schiffen fast nicht vorhanden.

Ratschläge zur An- bzw. Abreise

Je nachdem wo sich der Starthafen der Kreuzfahrt befindet, kann die An- bzw. Abreise mit dem eignen PKW, mit der Bahn, mit dem Flugzeug oder als Busanreise erfolgen. Grundsätzlich können Sie die An- und Abreise in eigener Regie organisieren, aber die Reedereien bieten auch maßgeschneiderte An- und Abreisepakete an.

Flug: Gegenüberstellung organisierte – individuelle An- und Abreise

Bei einer individuellen Flugbuchung finden Sie vermutlich einen sehr günstigen Flug von Ihrem Wunschflughafen. Der entscheidende Nachteil aber ist, dass bei Stornierung und Verspätung des selbst gebuchten Fluges, die Reederei nicht auf individuell anreisende Gäste wartet. Haben Sie eine Kreuzfahrt inklusive Flug gebucht, wird das alles für Sie geregelt und durch die Reederei organsiert, dass Sie Ihre Kreuzfahrt garantiert antreten können. Außerdem ist der Transfer Flughafen – Schiff – Flughafen im An- und Abreisepaket beinhaltet.

Busanreise

Zu deutschen Kreuzfahrthäfen bieten verschiedene Reedereien die An- und Abreise im bequemen Reisebus an. Auch zu Häfen in Südeuropa kann man mit dem Bus anreisen (wird vor allem von Costa, aber auch anderen Reedereien angeboten). Je weiter nördlich Sie anreisen, ist auch eine Übernachtung im Raum Österreich/Norditalien im Busanreisepaket enthalten. Sie können bei Buchung eine Einstieghaltestelle wählen, die Ihrem Heimatort am Nächsten liegt. Auch für die Busanreise gilt, dass gesichert ist, dass Sie pünktlich Ihr Kreuzfahrtschiff erreichen.

Anreise mit eigenen Pkw

Möchten Sie mit dem Pkw zu Starthäfen in Europa anreisen, ist es möglich, vorab einen Parkplatz für das sichere Unterbringen Ihres Pkws zu buchen. Sie können wahlweise Ihr Auto parken lassen oder es selbst in der Nähe des Kreuzfahrtterminals parken.

Hinweis individuelle Anreise

Legen Sie Wert auf eine individuelle Anreise, raten wir Ihnen möglichst ein bis zwei Tage vor Beginn der Kreuzfahrt anzureisen. Dabei bietet sich Ihnen die Möglichkeit, Ihren Starthafen und seine Umgebung zu erkunden und Sie können sicher sein, dass Sie Ihr Kreuzfahrtschiff nicht verpassen.

Nebenkosten an Bord – womit man rechnen muss

Unter Nebenkosten zählen solche Ausgaben wie Trinkgelder und Servicegebühren, Kosten für Datenroaming sowie Ausflüge – nicht Ihre persönlichen Ausgaben. Mit welchen Nebenkosten Sie an Bord rechnen müssen, fällt für die einzelnen Reedereien sehr unterschiedlich aus.

Welche Trinkgelder werden wo erwartet?

Bei TUI Cruises und AIDA beinhaltet der Reisepreis ausdrücklich die Trinkgelder – ein extra Trinkgeld wird nicht erwartet. In den Bedingungen der Hurtigruten ist formuliert, dass die Trinkgelder an Bord kein Muss sind. Auch Azamara, Crystal Cruises und die NCL (seit 2016) haben ein All-inklusive-Konzept, dass die Trinkgelder mit einschließt. Natürlich steht es Ihnen als Passagier frei, bei besonderer Zufriedenheit ein individuelles Trinkgeld zu geben. Bei der Hansa Touristik, Hapag-Lloyd Kreuzfahrten, Phoenix und Ponant ist ein Trinkgeld üblich, die Höhe ist aber freigestellt. Für MSC existiert eine Urteil des Kammergerichts Berlin (Az.: 5 W H/13), das besagt, dass die Zwangstrinkgelder im - in der Werbung genannten Preis - beinhaltet sein müssen.

Servicepauschale

Bei den italienischen und amerikanischen Kreuzfahrtgesellschaften (wie z. Bsp. Costa, Royal Caribbean u. a.) ersetzt die sogenannten Servicepauschale das klassische Trinkgeld. Diese Servicepauschale kann man auch als Zwangstrinkgeld bezeichnen und beträgt je nach Reederei 5,00 € bis 12,00 € pro Tag und Passagier. Die exakte Höhe der Servicepauschale finden Sie im Kleingedruckten, dass Sie genau durchlesen sollten. Die Servicepauschale wird entweder automatisch täglich vom Bordkonto abgebucht oder steht am Ende der Kreuzfahrt als Gesamtbetrag auf der Rechnung.

Trinkgeld und Kinder

Auf den Schiffen, wo das die Service- und Trinkgeldgebühren nicht inkludiert sind, gelten die empfohlenen oder erwarteten Trinkgelder in voller Höhe auch für mitreisende Kinder. Ausnahmen hiervon bestehen auf den Schiffen der Reedereien von Costa und MSC. Dort wird für Kinder und Jugendliche kein oder ein reduziertes Trinkgeld verlangt.

Trinkgeld an der Bar und in Spezialitäten-Restaurants

Die Kreuzfahrtgesellschaften, die ein All-inklusive-Konzept haben, verlangen auch für Getränke, die an der Bar extra geordert werden, kein Extra-Trinkgeld. Bei den anderen Reedereien kann der Service teuer werden: In der Regel ist auf der Rechnung an der Bar und für Getränke in Spezialitätenrestaurants ein automatisches Trinkgeld in Höhe von 15 % bis 18 % vermerkt. Ausgenommen hiervon sind Wasser und Eistee.

Kosten für die Nutzung von Handy oder Tablet

Mit Handy oder Tablet an Bord Nachrichten zu verschicken oder zu surfen, kann sich zu einer Kostenfalle entwickeln, denn die Kreuzfahrtschiffe nutzen auf hoher See Satellitenempfang. Um die Kosten überschaubar zu gestalten bieten zum Beispiel die Reedereien Aida, TUI Cruises und Costa verschiedene Surf-Pakete an. Informieren Sie sich vorab, welche Gebühren beim Datenroaming auf Ihren Kreuzfahrtschiff auf Sie zu kommen, damit Sie am Ende der Reise keine böse Überraschung erleben. Lesen Sie zu diesem Thema auch unseren Beitrag „Vorsicht Falle“.

Ausflüge

Die Ausflüge sind nicht im Reisepreis enthalten, es sei denn, Sie haben vorab eine Ausflugspaket oder einzelne Ausflüge bezahlt. Unternehmen Sie einen Ausflug auf eigene Faust, steht dieser meist mit weniger hohen Kosten als ein organisierter zu Buche. Der Nachteil ist allerdings, dass Sie rechtzeitig allein an Bord zurückfinden müssen und Ihr Kreuzfahrtschiff nicht auf Sie wartet. Bei einem organisierten Ausflug, wird durch die Reederei sichergestellt, dass Sie Ihr Kreuzfahrtschiff pünktlich erreichen. Weitere Hinweise für die Ausflüge finden Sie bei unseren Tipp „Bordleben“.

Souvenirs

Noch ein Wort, zu den Souvenirs an Bord: Das riesige Angebot verleitet zum Kauf, aber die Preise sind oft überteuert. Unser Tipp: Sagen Sie „Nein“ und sparen Sie hier ganz bewusst.

Hinweise zur Kleiderordnung an Bord

Haben Sie sich für eine Kreuzfahrt entschieden, kommt der Tag an dem Sie den Koffer packen werden. Wir haben für Sie einige grundlegende Tipps für die Garderobe an Bord zusammengestellt. Wer noch nie auf einem Kreuzfahrtschiff war und diese Art des Reisens nicht kennt, hat vielleicht das Bild von Menschen in luxuriöser Bekleidung wie auf der „Titanic“ vor Augen. Das war früher – heute geht es an Bord viel lockerer zu.

Welche Garderobe nehme ich auf eine Kreuzfahrt mit?

Generell trägt man an Bord legere Bekleidung, das heißt man kleidet sich genauso wie zu einem Urlaub an Land in einem 3- bis 4-Sterne-Hotel. Für ein Gala- oder Kapitänsdiner wird auf den Schiffen der italienischen Reedereien und in der Luxusklasse, Wert darauf gelegt, dass die Dame zu diesem Anlass ein Abendkleid trägt und der Herr in Anzug und Krawatte erscheint. Letztgenanntes gilt nicht für die deutschen Kreuzfahrtschiffe von „Aida“ und „Mein Schiff“. Dort ist informelle Kleidung auch zu einem Diner nicht erforderlich, nur kurze Hosen für den Herrn sind dann nicht erwünscht.

Bekleidung in Restaurants und Bars

Auf allen Kreuzfahrtschiffen wird darum gebeten, dass in Restaurants und Bars nicht mit Bade- bzw. Sportbekleidung eingekehrt wird.

Reisen über den Jahreswechsel

Sollten Sie eine Kreuzfahrt unternehmen, die den Jahreswechsel mit einschließt, empfehlen wir Ihnen, für diesen Anlass auch etwas formelle Bekleidung mitzunehmen.

Was bedeutet „leger“ „informell“ und „formell“

Unter legerer Kleidung versteht man sportliche Bekleidung, die den Witterungsbedingungen im Zielgebiet angepasst ist. Das heißt im Einzelnen Freizeithose, Pullover, Hemd und Jacke für den Herrn und Rock oder Hose mit Pullover oder Bluse sowie Jacke für die Dame.

Informelle Bekleidung sieht Jackett mit Krawatte für den Herrn und Cocktailkleid, Kostüm oder Hosenanzug für die Dame vor.

Sollte in der Kleiderordnung auf einem Kreuzfahrtschiff der Begriff „formell“ auftauchen, bedeutet das, dass ein Smoking oder alternativ dunkler Anzug für den Herrn und das Abendkleid für die Dame in den Koffer gehört.

Bordleben

Unser Tipps für Aktivitäten an Bord und Ausflüge

An Bord eines Kreuzfahrtschiffes kommt bestimmt keine Langeweile auf! Vielfältige Angebote warten auf Sie! Die Kreuzfahrtschiffe bieten Ihnen eine breitgefächerte Palette an Aktivitäten und kulturellen Highlights. Moderne Kreuzfahrtschiffe verfügen über großzügige Wellnessbereiche, attraktive Sporteinrichtungen, ein herausragendes Entertainment und Sie können Aktivitäten ausprobieren, zu denen Ihnen sonst die Zeit und Muße fehlen. Wenn Ihr Schiff in einem Hafen liegt, haben Sie faszinierende Möglichkeiten Landausflüge zu unternehmen.

Wellness

Lassen Sie die Seele baumeln und tanken Sie neue Energie. Ob zum Beispiel Sauna, Solarium, Hamam, Jacuzzi, Massage oder eine andere Spa-Anwendung, an Bord werden Ihre Wellnesswünsche wahr.

Fitness-Einrichtungen

An Bord eines Kreuzfahrtschiffes kann man sich auch sein ganz persönliches Fitness-Programm zusammenstellen. Sie haben die Möglichkeit in Sportstudios an Kraft- und Cadiogeräten zu trainieren, auf speziellen Parcours an frischer Seeluft zu joggen oder Fußball und Volleyball zu spielen. Auch könnten Sie auf vielen Kreuzfahrtschiffen Ihren Golf-Schwung verbessern. Einige Schiffe warten auch mit außerordentlichen Kletterwänden auf. Nicht zu vergessen natürlich die tollen Pool-Anlagen auf den Schiffen.

Kurse

Auf verschiedenen Kreuzfahrtschiffen werden auch unterhaltsame und vielseitige Kurse angeboten, wie zum Beispiel ein Cocktail- oder Whiskey-Kurs, ein Tanz-Kurs sowie Kurse in Malen und Zeichnen, Ernährung, Kochen und vieles mehr.

Entertainment

In den Theatern an Bord wird allabendlich ein Programm mit Musik, Tanz und Artistik geboten. Zu bestimmten Zeiten stechen auch bekannte Künstler mit in See und begeistern die Gäste mit ihren Darbietungen. Rocklegende Udo Lindenberg, sowie ECHO Jazz-Preisträger und Trompeter Nils Wülker sind solche Künstler, um nur einige zu nennen. Für Klassik-Fans gilt unsere besondere Empfehlung dem Klanghaus auf „Mein Schiff 3“. Dort wurde von Klangexperten ein 270 Quadratmeter großer Saal eingerichtet, der durch seine natürlich wirkendende Akustik überzeugt.

Ausflüge

Für die Ausflüge ab der Häfen, wo Ihr Schiff auf Reede liegt, gibt es generell zwei Möglichkeiten: Sie unternehmen Ihren Ausflug in eigener Regie oder nutzen die Angebote der Reedereien. Die organisierten Ausflüge können im Voraus oder auch noch auf dem Schiff gebucht werden. Es gibt ganze Pakete zu buchen oder auch nur einzelne Segmente. In der Ausschreibung der organisierten Ausflüge ist eine Klassifizierung in „leicht“, „mittel“ und „schwer“ zu ersehen, sodass Sie im Vorab wissen, was Sie erwartet. Es gibt aber nicht nur Ausflüge zu Sehenswürdigkeiten, man kann auch Radtouren unternehmen, Golf spielen und anderes mehr.

Seekrankheit

Wissenswertes zur Seekrankheit

Manchen mag die Befürchtung auf einem Schiff seekrank zu werden, von einer Kreuzfahrt abhalten. Wir haben hier einige Hinweise und Ratschläge zusammen gestellt, um diese Befürchtungen auszuräumen.

Seegang

Prinzipiell gilt, dass die meisten Kreuzfahrtschiffe in Fahrgebieten und zu Jahreszeiten unterwegs sind in denen man mit ruhiger See rechnen kann. Selbstverständlich kann es auf hoher See auch mal mehr Wellen geben, die wiederum durch die Stabilisatoren der Schiffe ausgeglichen werden. Auch ist die Bewegung in der Schiffsmitte und weiter unten im Rumpf weniger zu spüren.

Symptome

Natürlich kann bei Menschen die auf die Schiffsbewegungen reagieren und einen empfindlichen Magen haben, Seekrankheit auftreten. Stark vermehrtes Gähnen ist meist das erste Symptom für Seekrankheit. Darauf sollte man mit Gegenmaßnahmen reagieren. Oft wird geraten, sich hinzulegen und die Augen zu schließen. Indes sollte man jedoch vermeiden, nur noch über die im Anmarsch befindliche Seekrankheit nachzudenken oder zu reden. Besser ist es sich abzulenken, und wenn möglich im Freien den Blick auf den Horizont zu richten.

Mittel gegen Seekrankheit

Kreuzfahrtschiffe halten Mittel zum Einnehmen gegen die Seekrankheit stets kostenlos bereit. Wenn Sie einem bestimmten Arzneimittel den Vorzug geben, sollten Sie dieses mit an Bord nehmen. Wer sehr stark unter Seekrankheit leidet, kann auch vom Schiffsarzt eine Spritze bekommen, allerdings ist diese kostenpflichtig.

Thema Histamine

Wissenschaftlich ist nicht genau geklärt, welche genaue Rolle Histamine bei Seekrankheit spielen. Aber es gilt als bestätigt, dass bei einem erhöhten Histamin-Spiegel im Körper auch das Risiko steigt, seekrank zu werden. Lebensmittel, die Histamine enthalten sind: Bier, Rotwein, geräuchertes Fleisch und Fisch, Salami, Schinken, Thunfisch, sauer eingelegtes Gemüse, Meeresfrüchte, Hartkäse. Diese Lebensmittel sollte man gegebenenfalls vermeiden. Auch Schmerzmittel wie Aspirin und Voltaren lassen den Histamin-Spiegel im Körper ansteigen. Von einigen Experten wird auch empfohlen, vor der Kreuzfahrt Vitamin C zu sich zu nehmen, weil dass die im Körper gebundenen Histamine abbaut.

Vorsicht Falle

Hier haben wir für Sie Hinweise und Ratschläge aufgeführt, damit Ihre Kreuzfahrt zum ungetrübten Genuss wird.

Gesund bleiben an Bord

Die wichtigste Maßnahme um an Bord gesund zu bleiben, ist eine sorgfältige Händehygiene. Sie ist die effektivste Methode, um sich vor Ansteckung zu schützen und die Ausbreitung von zum Beispiel Durchfallerkrankungen zu verhindern. Bitte belächeln Sie deshalb auch nicht, die vor den Restaurants platzierten Desinfektionsmittelspender und Händedesinfektion an der Gangway, sondern nutzen Sie sie.

Sonneneinstrahlung

Natürlich gehört das Sonnenbad zu einer Kreuzfahrt dazu. Aber man sollte beachten, dass die UV-Strahlung von der Wasseroberfläche reflektiert wird und man so unter Umständen eine höhere Dosis als an Land abbekommt. Auch ist die Sonneneinstrahlung in den Tropen intensiver und man bekommt viel schneller einen Sonnenbrand. Eine Kopfbedeckung schützt vor einem Sonnenstich.

Exotisch Nahrungsmittel

Auf Landausflügen wird man leicht verführt, unbekannte Speisen zu probieren. Das kann leider zu Problemen führen. Vor allem in tropischen Ländern gilt dann die Regel „Wasch es, schäl’ es, koch’ es oder vergiss es!“

Ärztliche Hilfe – Hinweise für den Notfall

Die gesetzlichen Regelungen schreiben vor, dass jedes Schiff, das länger als drei Tage unterwegs ist und mehr als 100 Passagiere hat, mindestens ein Schiffsarzt und eine Pflegekraft an Bord haben muss. Sollten Sie auf dem Kreuzfahrtschiff ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen müssen, so gilt es zu beachten, dass rechtlich gesehen, die Behandlung einem Privatarztbesuch in einem Drittland gleich kommt. Die Abrechnung über Krankenkassenkarte oder Auslandskrankenschein ist nicht möglich. Deshalb sollte Sie unbedingt vor Antritt der Reise eine Auslandsreise-Krankenversicherung abschließen.

Mittel gegen die Reisekrankheit in Tablettenform gibt es gratis an Bord. Sollten Sie ein bestimmtes Mittel bevorzugen, ist es empfehlenswert, sich dieses vorab zu besorgen. Sie sollten auch ausreichend von den Medikamenten mitbringen, die Sie regelmäßig einnehmen.

Kriminalität

Unsere Empfehlungen um das Risiko zu vermindern, Opfer von Dieben oder Trickbetrügern bei Landausflügen zu werden:

  • Keine Wertsachen oder teure Kleidung tragen, um nicht den Eindruck zu erwecken, man ist ein lohnenswertes Opfer für einen Überfall
  • Die Handtaschen oder ähnliches möglichst auf der von der Straße abgewandten Seite tragen – verringert das Risiko, dass die Tasche durch vorbeifahrende Motorradfahrer weggerissen wird.
  • Von Ausweisdokumenten nur Kopien mit an Land nehmen (Aber Achtung: in einigen Ländern ist das Mitführen der Originalpapiere Pflicht – im Schiff nachfragen)
  • Kreditkarten, Bargeld am besten unter der Kleidung am Körper versteckt tragen
  • Etwas Kleingeld in der Hosentasche mitnehmen, um nicht für kleinere Käufe das Bargeldversteck potentiellen Dieben zu zeigen
  • Kreditkartenbetrug (auch am Geldautomaten) ist leider ein weltweit verbreitetes Problem, deshalb Vorsicht bei Einsatz von Kreditkarten
  • Bitte beachten Sie, dass unbelebte Gebiete, einsame Gassen und Strände für Touristen nicht sicher sind.

Hier noch ein Hinweis für den Kofferanhänger: Aus Sicherheitsgründen empfiehlt es sich, diesen nur mit Namen und Kabinennummer zu versehen – die genau Anschrift aber weg zu lassen.

Souvenir

Auch das Einkaufen gehört zu den Vergnügen auf einer Kreuzfahrt. Zollfrei (Duty free) kann man in vielen Häfen und an Bord (auf den Schiffen, die das anbieten) einkaufen. Aber bitte keine Souvenirs kaufen, die aus Tieren oder Pflanzen hergestellt wurden, die auf der Artenschutz-Liste stehen. So vermeiden Sie Ärger beim Zoll und schützen die Umwelt.

Was bei einer Kreuzfahrt besser nicht in den Koffer sollte

Wenn man auf Kreuzfahrt geht, möchte man natürlich nichts vergessen. Aber es gibt auch Dinge die nicht in den Koffer dürfen, beziehungsweise die man nicht mitnehmen muss, da sie an Bord vorhanden sind.

Verboten sind

  • Alkohol, das heißt das Mitbringen von alkoholischen Getränken
  • Lebensmittel, es dürfen nur Süßigkeiten und Gewürze mit an Bord gebracht werden
  • Elektrogeräte von denen eine Brandgefahr ausgeht, wie Fön, Bügeleisen, Tauchsieder, Haarglätter
  • Drogen
  • Waffen aller Art, das gilt auch für Pfefferspray, Kleinere Taschenmesser (bis zu 10 cm Länge) sollten keine Probleme machen
  • Feuerwerkskörper
  • Tiere (Ausnahme: Blindenhunde und gegebenenfalls andere “Service Animals“)

Vorhanden sind

  • Handtücher – gibt es an Bord, meist auch Badetücher für den Strand
  • Shampoo und Seife – gibt es an Bord
  • Fön – ausleihbar (Gegen eine Kaution, die man bei Abgabe zurück erstattet bekommt)

Im Zweifelsfall sollte man immer vorher bei der jeweiligen Kreuzfahrtgesellschaft nachfragen, damit es vor Ort keine Probleme gibt.

Internet an Bord

Die Nutzung des Internet an Bord ist kostenintensiv, da eine Verbindung oft nur über Satellit möglich ist. Das gilt für die Hochseegebiete nicht für küstennahe Gewässer. Einen kostenpflichtigen Zugang zum Internet über WLAN bieten die meisten Schiffe an.

Rauchen an Bord

Grundsätzlich sind ist das Rauchen in den Kabinen und im Innenbereich verboten. Auf dem Balkon einer Balkonkabine und im Außenbereich in extra dafür ausgewiesenen Bereichen ist das Rauchen erlaubt.